Salamander

Der Name Salamander und das Logo mit dem Feuersalamander ist eine Marke, die sich der Buchauer Lederhändler Rudolf Moos, ein Verwandter Albert Einsteins, am 5. Dezember 1899 beim kaiserlichen Patentamt als Warenzeichen hat eintragen lassen. Inspiriert durch die Abbildung einer Brosche in einer englischen Zeitung wurde eine Eidechse das Markenzeichen des Unternehmers; zunächst für die von ihm gefertigte Schuhcreme. Für die geplanten internationalen Geschäfte wurde aus der Eidechse ein Salamander. Am 8. Mai 1904 ließ er das veränderte Logo als eingetragenes Warenzeichen schützen.

Seit 2009 führen die Salamander GmbH mit Sitz Langenfeld (Herstellung der Salamander- und Lurchi-Schuhe, ausländisches Filialgeschäft mittels lokalen Gesellschaften, weltweite Markenrechte) und die Salamander Deutschland GmbH & Co. KG mit Sitz Wuppertal (deutsches Filialgeschäft, Onlineshop) die Marke fort. Seit 2016 sind beide Gesellschaften hundertprozentige Tochtergesellschaften der Ara AG.